Logo

Wägezellen-Tester 1006

Tester 1006

  • Testgerät zum gleichzeitigen Überprüfen jeglicher Wägesysteme mit maximal vier Wägezellen
  • Zur Prüfung der Installation und zur Fehlerdiagnose
  • Besonders komfortabel in Verbindung mit dem Klemmenkasten Typ CGS4-C – Anschluss über einfache Steckerverbindung
  • Handliche Ausführung mit großem Display
  • Inkl. Transportkoffer und Zubehör

 

Datenblatt

Beschreibung

Der Tester 1006 ist ein komfortables Handtestgerät zur Überprüfung von Wägezellen in jeglichen Wägesystemen. Es können maximal vier Wägezellen pro Wägesystem geprüft werden.

Es gibt zwei mögliche Varianten zum Anschluss des Testers:
Erstens der Anschluss über Sub-D-Steckerverbindung: In Kombination mit dem Klemmenkasten CGS4-C kann der Tester einfach und komfortabel über das Anschlusskabel verbunden werden, da der CGS4-C standardmäßig mit einem Sub-D-Stecker ausgerüstet ist.
Anderenfalls müssen die einzelnen Wägezellenkabel am Tester angeschlossen werden.


Mit dem Tester 1006 kann sowohl die korrekte mechanische Installation der Wägezellen im Wägesystem überprüft als auch die Fehlfunktion einzelner Wägezellen diagnostiziert werden. Der Tester zeigt die Signalwerte aller angeschlossenen Wägezellen an und stellt damit auch die Gewichtsverteilung, Überladungen oder Defekte an den Wägezellen bzw. an den Verbindungen dar. Der Tester ist über zwei zusätzliche Aufsätze auch als Wägezellensimulator zur Kalibrierung von Messverstärkern einsetzbar.


Der Tester 1006 ermöglicht außerdem, die Parameter-Setups der angeschlossenen Auswertesysteme ein- bzw. auszulesen. Dies gilt nur für entsprechend kompatible Auswertesysteme.

Funktion

Die Anbindung des Testers an den Klemmenkasten oder den Messverstärker erfolgt über zwei 25-polige Sub-D-Buchsen (oder entsprechende Adapter).

 

Danach sind folgende Einstellungen am Tester vorzunehmen:

  • Anzahl der angeschlossenen Wägezellen
  • Auswahl der gewünschten Einheit (kg, t)
  • Eingabe der Wägezellen-Kennwerte (mV/V)
  • Eingabe der Wägezellen-Messbereiche (kg)

 

Es können folgende Signale ausgewertet werden:

  • mV-Signal je angeschlossener Wägezelle
  • prozentuale Auslastung jeder Wägezelle
  • Absolut-Wert pro Wägezelle in kg oder t
  • Lastverteilung im Wägesystem