Logo

Wägeelektronik IT 6000E

Wägeelektronik IT 6000E

  • Eichfähiges Wägeterminal – frei programmierbar
  • Für anspruchsvolle Wäge- und Dosieraufgaben
  • Anzeige von Netto-, Tara- und Bruttogewicht
  • Hoher Bedienkomfort
  • Leuchtstarkes TFT-Farbdisplay
  • Mit EtherNet- und USB-Anschluss
  • Mit Web-Server, optional WLAN-Modul

 

Datenblatt

Beschreibung

Die Wäge-Elektronik IT 6000 E ist ein hochpräziser, universell einsetzbarer Wäge-Messverstärker für anspruchsvolle Industrieanwendungen.

Mit Standard- oder Sondersoftware für anspruchsvolle, auch eichfähige Aufgaben in vielen Industriebereichen:

  •  Wareneingang und Versand
  • Abfüllung
  • Annahme- und Verladewaagen
  • Kontrollwaagen
  • Dynamische Wäge- und Dosiersysteme
  • Fahrzeug-Wägesysteme
  • Mobile Datenerfassungs-/ Wägesysteme.

Der modulare Aufbau der Wäge-Elektronik ermöglicht verschiedene Gerätekonfigurationen entsprechend den Anforderungen der jeweiligen Applikation.


Die Wäge-Elektronik verfügt über eine integrierte Spannungsversorgung und ist aufgrund des robusten Gehäuses in Edelstahl mit Schutzart IP65 auch in rauen Industrieumgebungen einsetzbar.

 

Außerdem überzeugt der IT 6000 E durch gute Bedienbarkeit über die eigene Tastatur mit Funktionstasten und Softkeys sowie ein leuchtstarkes TFT-Farbdisplay mit großer Gewichtsanzeige. Die Tastatur verfügt über separate Tasten zum Nullstellen, zum Tarieren und zum Ausdruck des Gewichtswertes. Über die numerischen Tasten können Hand-Tara und Zusatzdaten eingegeben werden.

 

Die Wäge-Elektronik bietet weiterhin: Anschluss von 1 oder 2 Waagen, Einsatz als eichfähige Waage mit einer Auflösung von 6000 d, Einsatz als Mehrbereichs- oder Mehrteilungswaage.

Merkmale

Der modulare Aufbau des IT 6000 E bietet:

  • Anschluss von max. 16 DMS-Wägezellen, optional von 2 Waagen über DUAL-ADM oder Digitalwaagen
  • Eichfähige Auflösung 6000 d; interne Auflösung 524.000 d; Messwertrate einstellbar von 50-800/s
  • Leuchtstarkes TFT-Farbdisplay, 5,7“, mit weitem Betrachtungswinkel, großer Gewichtsanzeige und 4 - 8 Eingabezeilen.
  • Kalibrierung über Klartextmenüführung, wahlweise mit Prüfgewicht oder Wägezellen-Kennwert
  • Max. 2 serielle Schnittstellen, wahlweise RS 232, RS 485 oder RS 422 oder 20 mA CL (passiv) zum Anschluss für Drucker, Fernanzeige o.ä.
  • Variables E/A-Konzept mit bis zu 64 digitalen Ein- und Ausgängen
  • Analoge und digitale Schnittstellen
  • EtherNet-Interface mit integriertem Web-Server, optional WLAN
  • Edelstahlgehäuse (IP 65) mit integriertem Netzteil, wahlweise für Tisch-Aufstellung, Wandmontage oder als Einbauversion