Logo

Dosierbandwaage VBS/EE

Dosierbandwaage VBS/EE

  • Zur hochgenauen Dosierung von Schüttgütern
  • Ideal für Regelungsaufgaben
  • Für Kapazitäten von 0,1 bis 1.000 m³/h
  • Sehr variable Konstruktion
  • Mit kompletter Einhausung und mit automatischem Reinigungsboden (optional)
  • ATEX-konforme Ausführung für Zonen 21 und 22 (optional)

 

Mit der Wägeelektronik ModWeigh DBW für Wäge- und Dosieraufgaben.
Mit der Wägeelektronik ModWeigh FBW zur kontinuierlichen Mengenerfassung.
Mit der Wägeelektronik WC 9604 für eichpflichtige Anwendungen.

 

 

Anwendungen  Fragebogen  Datenblatt

Beschreibung

Die Dosierbandwaage VBS/EE von Jesma eignet sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen, bei denen sehr präzises Wiegen erforderlich ist. Die Bauform der Waage erlaubt eine individuelle Anpassung an die jeweilige Aufgabenstellung. Produkteigenschaften und Einsatzbedingungen werden bei der Planung und Konstruktion der Dosierbandwaage besonders berücksichtigt.

 

Die VBS/EE kann in Bandlängen bis 11.000 mm und Bandbreiten bis 1.250 mm geliefert werden.

Die Waage eignet sich für die hochgenaue, auch eichfähige Schüttgutverwiegung und -dosierung, z.B. zur LKW- oder Waggonverladung, zur Verwiegung sehr leichter Materialien wie Holzwolle oder Recyclingstoffe, zur Erfassung und Regelung von Materialströmen jeder Art im Produktionsprozess.

 

Die Ausführung der Dosierbandwaage erlaubt große Materialeinläufe. So kann auch stückiges oder zur Verdichtung neigendes Material zuverlässig gefördert und verwogen werden.

 

Zur Optimierung der Genauigkeit kann die VBS/EE-Waage zusätzlich mit einer automatischen Bandspannstation ausgerüstet werden.

 

In Abhängigkeit der zu verwiegenden Materialien kommen Kunststoff- oder Gummigurte in den Varianten Flachgurt, gemuldet oder mit Wellkante zum Einsatz.

 

Zum Lieferumfang gehören optional Antriebe mit Fremdlüfter, komplette Staubeindeckungen, automatische Reinigungsböden, eine federbelastete Spannstation, Reißleinennotschalter und Bandschieflaufschalter.

 

Eine ATEX-konforme Ausführung für die Zonen 21 und 22 ist optional möglich.

Funktion

Der kontinuierlich geförderte Materialstrom hat eine Druckbelastung auf die Wiegesektion der Dosierbandwaage VBS/EE zur Folge.

 

Die Gewichtsbelastung wird über zwei DMS-Präzisionswägezellen gemessen. Der Aufbau der Wägesektion garantiert eine sehr hohe Messgenauigkeit. Die Erfassung der Bandgeschwindigkeit erfolgt über einen an der Umlenktrommel mitlaufenden Tachogenerator.

 

Die nachgeschaltete Wägeelektronik berechnet aus dem Materialgewicht auf der Wiegesektion und der Bandgeschwindigkeit die aktuelle Förderleistung in kg/h oder t/h.